Fürst Jazz - Sir Donnerhall I

Westfalen · Dunkelfuchs · 2017 · Stockm.: 1,70 m

Beschreibung

Er beendete die Sportprüfung für vierjährige Dressurhengste im Februar 2021 in Münster-Handorf als Bester und wir sind sehr froh darüber, dass wir FLASHBANG als Neuzugang für unsere Hengstkollektion 2021 sichern konnten. Der Sohn des Fürst Jazz zeigte mit der dressurbetonten Endnote von 8,84 ganz deutlich, welches sportliches Potential im ihm steckt. Die 9,0 gab es für Trab, Galopp und den Gesamteindruck, die Rittigkeit wurden mit 8,8 bewertet und eine 8,5 gab es für den Schritt.

Fürst Jazz – Sir Donnerhall I – Fidertanz: Diese Blutkombination vereint über alle Maßen erfolgreiche Gene in sich – und dass die Gene des von uns gezogenen Hengstes Fidertanz verankert sind, freut uns natürlich ganz besonders.

Flashbangs Vater Fürst Jazz machte bereits durch gekörte und prämierte Söhne auf sich aufmerksam und seine Töchter wurden auf Schauen vielfach prämiert. Altersgemäß setzten sich seine Nachkommen mit Siegen in Reitpferdeprüfungen glänzend in Szene.
Fürst Jazz entstammt einer der leistungsstärksten niederländischen Mutterlinien.

Flashbangs Großvater Jazz, der 2020 gestorben ist, belegte jahrelang Platz 1 in der Rangliste der erfolgreichsten Dressurpferdevererber der Welt.
Highlight seiner sportlichen Laufbahn war Platz fünf mit dem niederländischen Dressurteam bei den Weltmeisterschaften in Jerez.
Viele Jazz-Söhne folgten dem Beispiel ihres Vaters und gingen parallel zum Deckeinsatz erfolgreich im Sport.

Die Mutter Borendy war Reservesiegerin der Stutbucheintragung in den Niederlanden und ging im Endring ihres Jahrgangs.

Muttervater Painted Black I ist Sohn des Gribaldi, dem legendären Trakehner Siegerhengst, Trakehner Hengst des Jahres 2008, „preferent“-Hengst in den Niederlanden und 2014 Führender der WBFSH-Rangliste der weltbesten Dressurvererber.

Die Mutter von Flashbang, Sotschi, selbst sportgeprüft, ist eine Tochter des Sir Donnerhall I.
Der Enkel des Jahrhundertvererber Sir Donnerhall kann 100 gekörte Söhne vorweisen, 1075 eingetragene Zuchtstuten, darunter 211 Staatspräminen- und Prämienstuten, 1743 eingetragene Sportnachkommen, darunter 214 in der S-Dressur und die Nachkommen-
Lebensgewinnsumme beträgt inzwischen über 1 Million Euro! Sir Donnerhalls Vater Sandro Hit belegt seit Jahren Top-Platzierungen im WBFSH Ranking und steht 2020 auf Rang 3.

Flashbangs Großmutter Fidelia, die Tochter des Fidertanz, bewährte sich vielfach in Dressurpferdeprüfungen, ehe sie in die Zucht wechselte. Der Fidermark-Sohn hat bei uns in Hünxe im Jahr 2002 das Licht der Welt erblickt und wir beobachten nicht ohne Stolz seine Karriere, die auf der NRW-Körung 2004 in Münster-Handorf begonnen hat. Inzwischen ist der bis zur Klasse S-siegreich und in Grand-Prix platzierte Hengst Vater von 54 gekörten Söhnen.Fidertanz hat bisher 650 eingetragene Zuchtstuten hervorgebracht, darunter 109 Staatsprämien- und Prämienstuten. 1350 eingetragene Sportnachkommen, davon 145 in Dressur der Klasse S, sorgten dafür, dass seine Nachkommen-Lebensgewinnsumme bereits die 1 Million Euro-Marke überschritten hat.

Flasbang: Vielversprechend als Sportler und Vererber – ausgestattet mit erfolgsverwöhnter Genetik!

Flashbang-7321_V3

Pedigree

zugelassen für: Westfalen, Oldenburg, Hannover (bis Ende 2021)

Decktaxe:  250 Euro* bei Anmeldung +
                     750 Euro* bei Trächtigkeit, Frischsamen (zzgl. 7% Mwst.)

WFFS: frei

Züchter: Clemens Renvert, Ahlen
Besitzer: Nils Kramer und Jannik Gieling

Fotos

Videos

Wo Sie uns finden

Unsere Partner