Fürst Jazz - Sir Donnerhall I

Westfalen · Dunkelfuchs · 2017 · Stockm.: 1,70 m

Beschreibung

In diesem Jahr können wir unseren Züchtern erneut FLASHBANG zur Verfügung stellen. In der vergangenen Decksaison wurde der überaus bewegungsstarke Fürst Jazz-Sohn stark gut genutzt und wir freuen uns auf den 1. Fohlenjahrgang des Dunkelfuches. Im Februar 2021 in Münster-Handorf beendete er als bester vierjähriger Hengst die Sportprüfung. Mit der dressurbetonten Endnote von 8,84 machte erdeutlich, welches sportliches Potential im ihm steckt. Die 9,0 gab es für Trab,
Galopp und den Gesamteindruck, die Rittigkeit wurden mit 8,8 bewertet und eine 8,5 gab es für den Schritt.
Auch im Herbst 2021 überzeugte er in der 14-tägigen Veranlagungsprüfung in Neustadt (Dosse) auf ganzer Linie. Seine dressurbetonte Endnote lag bei 8,74 (Interieur 9,00, Charakter/Temperament 9,00, Leistungsbereitschaft 9,00, Trab 9,00, Galopp 9,00, Schritt 8,00, Rittigkeit Bewertungskommission 8,50, Rittigkeit Fremdreiter 9,25).

Fürst Jazz – Sir Donnerhall I – Fidertanz: Diese Blutkombination vereint über alle Maßen erfolgreiche Gene in sich – und dass die Gene des von uns gezogenen Hengstes Fidertanz verankert sind, freut uns natürlich ganz besonders.
Flashbangs Vater Fürst Jazz machte bereits durch gekörte und prämierte Söhne auf sich aufmerksam und seine Töchter wurden auf Schauen vielfach prämiert. Altersgemäß setzten sich seine Nachkommen mit Siegen in Reitpferdeprüfungen glänzend in Szene.
Fürst Jazz entstammt einer der leistungsstärksten niederländischen Mutterlinien.

Flashbangs Großvater Jazz, der 2020 gestorben ist, belegte jahrelang Platz 1 in der Rangliste der erfolgreichsten Dressurpferdevererber der Welt.
Highlight seiner sportlichen Laufbahn war Platz fünf mit dem niederländischen Dressurteam bei den Weltmeisterschaften in Jerez.
Die Mutter Borendy war Reservesiegerin der Stutbucheintragung in den Niederlanden und ging im Endring ihres Jahrgangs.
Muttervater Painted Black I ist Sohn des Gribaldi, dem legendären Trakehner Siegerhengst, Trakehner Hengst des Jahres 2008, „preferent“-Hengst in den Niederlanden und 2014 Führender der WBFSH-Rangliste der weltbesten Dressurvererber.

Die Mutter von Flashbang, Sotschi, selbst sportgeprüft, ist eine Tochter des Sir Donnerhall I.
Der Enkel des Jahrhundertvererbers Donnerhall kann 101 gekörte Söhne vorweisen, 1137 eingetragene Zuchtstuten, darunter 221 Staatsprämien- und Prämienstuten, 1795 eingetragene Sportnachkommen, darunter 223 in der S-Dressur und die Nachkommen-
Lebensgewinnsumme beträgt inzwischen über 1 Million Euro! Sir Donnerhall belegt im WBFSH Ranking 2021 Platz 4, sein Vater Sandro Hit steht auf Rang 1!

Flashbangs Großmutter Fidelia, die Tochter des Fidertanz, bewährte sich vielfach in Dressurpferdeprüfungen, ehe sie in die Zucht wechselte.

Der Fidermark-Sohn, der bei uns in Hünxe im Jahr 2002 das Licht der Welt erblickte, wurde im Rahmen der Hannoveraner Körung 2021 als „Hengst des Jahres“ ausgezeichnet.
Flasbang: Vielversprechend als Sportler und Vererber – ausgestattet mit erfolgsverwöhnter Genetik!

Pedigree

zugelassen für: Westfalen, Oldenburg, Hannover

Decktaxe:  250 Euro (zzgl. 7% Mwst) bei Anmeldung + 750 Euro (zzgl. 7% Mwst) bei Trächtigkeit, Frischsamen

WFFS: frei

Züchter: Clemens Renvert, Ahlen
Besitzer: Nils Kramer und Jannik Gieling

Videos

Wo Sie uns finden

Unsere Partner