BALOUS BELLINI- CORNET OBOLENSKY

Westfalen· braun · 2021 · Stockm.: 166cm

Beschreibung

Blockbuster II wird die Springhengstekollektion der Hengststation Schult bereichern und wir hoffen natürlich sehr, dass der Reservesieger der Westfälischen Hauptkörung 2023 in die großen Fußstapfen seines Vollbruders Blockbuster treten wird.

Die Grundlagen für die großen sportlichen Erfolge von Blockbuster wurden hier bei uns in Hünxe gelegt. Carolina Heinze förderte ihn bis zur Klasse S**, ehe er im Jahr 2020 in den Beritt von Marco Kutscher  wechselte und im großen Sport erfolgreich war, mit etlichen Platzierungen in Großen Preisen auf internationalem Niveau.

Auf  der Westfälischen Hauptkörung 2023 stellte Blockbuster II vom ersten Sprung an seine Qualitäten unter Beweis. Mit viel Übersicht – auch am letzten Tag, als nur noch ein Sprung in der Bahn stand und der Hengst es sich selber passend machen musste – immer in perfekter Manier setzte er das fort, was er bereits während der Vorauswahl gezeigt hat.

Auf den ersten Blick zieht der Balous Bellini-Sohn ausserdem durch seine außergewöhnliche Typausprägung in seinen Bann.

Sein Vater Balous Bellini gehörte unter Lutz Gripshöver zu den herausragenden Pferden der internationalen Youngster-Tour und war später mit Philipp Winkelhaus erfolgreich bis zur Klasse S*.

Balous Bellinis Nachkommenlebensgewinnsumme liegt bei mehr als 314.000 Euro. Er ist Vater von 13 gekörten Hengsten und 10 Prämien- und Staatsprämienstuten.

Sein Vater Balou du Rouet gilt als Stempelhengst von internationaler Wertschätzung. 175 seiner Nachkommen  sind bereits in Klasse S erfolgreich.

Den Hochkarätern auf der Vaterseite steht die Mutterseite in nichts nach. Blockbusters Mutter ist eine Tochter von Cornet Obolensky, der im Sport unter Marco Kutscher für Furore sorgte.  Am Ende der Sportlerkarriere des Clinton-Sohnes konnte er eine Gewinnsumme von 799.952 Euro vorweisen.

Zu Cornet Obolenskys größten Erfolgen gehören die Mannschaftsgoldmedaille bei den Europa-meisterschaften 2011 und der Sieg beim Weltcupspringen von Zürich 2012. Zudem trug das erfolgreiche Paar zu den Siegen der deutschen Mannschaft im Samsung Super League-Finale 2008 in Barcelona sowie in den Nationenpreisen von Rotterdam 2008, 2011 und 2012 und Rom 2012 bei.

Noch größer sind die Verdienste von Cornet Obolensky in der Zucht. Die Zahlen sprechen für sich: 117 gekörte Hengste, 678 eingetragene Zuchtstuten, 60 Prämien- und Staatsprämienstuten, 1655 eingetragene Sport-Nachkommen, 338 davaon in S-Springen, eine Nachkommen-Lebensgewinnsumme von 12.549.140 Euro, davon 440.888 Euro im Jahr 2023.

Der weitere Stutenstamm geht zurück auf Pit und seinen Vater Pilot. Der Pilatus-Sohn hat für die westfälische Zucht Unschätzbares geleistet und zu Recht einen Platz als Bronzestatue im Westfälischen Pferdezentrum erhalten.

Als Zuchthengst war Pilot außerordentlich erfolgreich. Als er 16 Jahre alt war, hatten seine Nachkommen schon mehr als eine Million D-Mark gewonnen. Pilot gilt somit als jüngster Gewinnsummen-Millionär der Geschichte.
Als Zuchthengst ist er Begründer einer Hengstlinie mit 85 gekörten Söhnen. Er kann 783 eingetragene Sport-Nachkommen vorweisen, von denen sich 231 in S-Springen bewährten. Die Gewinnsumme seiner Nachkommen beträgt knapp 4 Mio. Euro!

Die bisher angedeuteten Sportlerqualitäten von Blockbuster II, verpackt in einem hochmodernen Sportpferdetyp kombiniert mit einem über alle Zweifel erhabenen Pedigree sowie die Erfolge seines Vollbruders sorgen für ein Gesamtpaket, das beste Perspektiven für Zucht und Sport offenbart.

Pedigree

Züchter: Hubert Waning, Vreden
Besitzer: BG Schult und Waning, Hünxe
Decktaxe: 400 Euro (zzgl. 7% Mwst) bei Anmeldung
+ 400 Euro (zzgl. 7% Mwst) bei Trächtigkeit
(zzgl. 7% Mwst), Frischsamen
zugelassen für Westfalen
WFFS: Anlageträger

Fotos

Videos